diecheckeria auf google-plusfacebook

Life Credit

 

„Life Credit“ ist die Geschichte einer außergewöhnlichen Filmproduktion. Die Wiener Produzentin eines Horrorfilms beschreibt wie sie es mit ihrem Film nach Hollywood schaffte. Ausgangsthema ist das Thema Müll. In der zweiten Handlungsebene geht es um einen menschengleichen Roboter, der programmiert wurde um die Menschheit zu retten. Der Roboter ist weiblich und heißt Maria. In humorvoller und gleichzeitig empathischer Anspielung werden Themen wie Integration, Frauenpolitik und das Geschäftssterben durch Onlinehandel sowie das digitale Zeitalter thematisiert.
Mit „Life Credit“ will die Wiener PR-Fachfrau Danila Neuwirth dramatisch, humor- und liebevoll zugleich zeigen, welch großes Handlungsspektrum wir durch Achtsamkeit, Nächstenliebe und Kommunikation erlangen. Gleichzeitig will Sie eine Arbeitsdokumentation präsentieren, die Mehrwert hat.
In der neunteiligen „special edition“ beschreibt Danila Neuwirth vorrangig autobiografisch warum sie einen Film unter dem Arbeitstitel „Making off Kendrick – Wann ist es genug“ live in ihrem Lebens inszenierte und sich einiger Falschmeldungen bediente, um Ihr Ziel zu erreichen.

Sie will das Drehbuch „Kendrick“ von Christoph Gerhardt, yetifilm, verfilmt sehen und hat dafür sieben Jahre ihres Lebens als Art Kreditrahmen festgelegt. Bis 2018 will die ehemalige Sozialarbeiterin durch Ihr Projekt mit dem Arbeitstitel „K+“ ausreichend Geld verdienen um Kendrick produzieren zu lassen, andere Künstlerinnen und Künstler zu unterstützen und ein neues Psychiatriemodell in Wien zu etablieren. Hintergründe zu den Zielen finden sich in den Bänden.
Der Hintergrund von Kendrick und ihre Firmenidee „PR@Production“ brachten Danila Neuwirth erst auf viele Ideen und durch die gewonnen Erfahrungen war sie bereit alles auf eine Karte zu setzen. Ein manchmal gefährliches Pokerspiel, wie sich in der Filmgeschichte zeigt.
Die gewählte Strategie für das Kommunikationskonzept heißt „Liebe zum Detail“ und gründet auf einer Aussage des Hauptdarstellers des Horrorfilms „Kendrick – A Grame Tale of Hatred and Revenge“, Tom Hanslmaier im „Making of“ des Kurzfilms. Er hat, wie alle anderen, für den Film aus dem Jahre 2011 kostenlos gearbeitet.


die|checkeria e.U. | 1160 Wien Stöberplatz 2/4 | +43 660 25 20 949 | www.diecheckeria.com | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Die Maßnahmen hat die PR-Künstlerin, wie sich Danila Neuwirth seit 2012 nennt, in thematische Pakete zusammengefasst und für den Startschuss "Das Kendrick-PUZZLE" als Spiel, das gleichzeitig eine Arbeitsmethode ist, entwickelt um sich selbst zu motivieren durchzuhalten. Auch die Zeitplanung für gründet auf diesen neun Teilen.

Die Teile im Überblick:

I HISTORY + THEIR STORIES: 1 Buch gebunden im Lederkostüm von SOLDIER I aus Kendrick - A Grim Tale of Hatred and Revenge

II HERSTORY = MY STORY: 80 Stück Taschenkalender A5

III =BONUS: RPG

IV TRUE STORY - YOUR STORY: Drehbuch

V WASTE(D) STORIES@IT: Vernetzung OFF- und ONLINE

VI SELLS.: in Arbeit

VII OWN STORY: 7 leere Bücher mit Hintergrundgeschichten ...

VIII TEAM IX STORY@LOC: Film AB! 

Die PUZZLE-Teile entsprechen auch den Titeln der neun Teile in der „special edition“ und tragen Untertitel entsprechend der Wochentage, beginnend mit „am Sonntag“, Band VIII „Team“ erscheint als Soundtrack, Band IX „Story@Loc“ als Film. Band II „am Montag“ wurde bereits mit 23.September 2016 als interaktiver Taschenkalender veröffentlicht. Er hat eine Grundauflage von 80 Stück. Nur jene Menschen, die im Besitz des Taschenkalenders sind und auch alle, von der Autorin im Zuge des Jahres 2017, erforderlichen Änderungen hinzugefügt haben, erlangen das Anrecht später die gesamte „special edition“ zu erwerben.


DSAin Danila Neuwirth, MAS | 21.03.2019

Was „Life Credit“ ist und was es mit „Kendrick“, „K+“ und den zugehörigen Vorbereitungs- und Verbreitungsmaßnahmen: “Making off Kendrick – Wann ist es genug”, „Das Kendrick-PUZZLE“ und „PR@Production“ auf sich hatte.

„Life Credit“ ist eine neunteilige „special edition“ (inkl. Soundtrack auf CD, Drehbuch (erscheint mit Band IV) und Film auf DVD) zum geplanten gleichnamigen Spielfilm und ist als Kunstprojekt gedacht. Neben einem Spiel, einer Finanzierungswebseite (www.rocketbaby.at) und diversen Kunstobjekten, sind Webserien in unterschiedlichen Genres als Erweiterung geplant.

 

 

postit

die|checkeria e. U. - Simon-Denk-Gasse 10/15 | 1090 Wien
tel: 0660.252 09 49 | email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!